Schwedischer Landhausstil für die Küche

Dass Landhaus nicht gleichbedeutend mit altbacken sein muss, wissen wir längst. Kombiniert mit hochmodernen Geräten ist der Landhausstil sogar wieder voll im Trend. In der Küche sorgt er für eine gemütliche, heimelige Atmosphäre, bei der sich alle wohlfühlen.

Der schwedische Charme weckt sofort idyllische Assoziationen: Ein rot-hölzernes Sommerhäuschen mit Absetzungen aus weißem Anstrich inmitten einer romantischen Landschaft mit Obstbäumen, grünen, saftigen Wiesen und einem hellblauen Sommerhimmel. Er lässt damit die romantische Sehnsucht nach einem einfachen Leben in der Natur, verbunden mit dem Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit wach werden. Verknüpft damit ist immer auch der Wunsch, hektischen Zeiten zu entfliehen und sich eine kleine Auszeit zu nehmen.

 

shutterstock_146580770

Inspiriert durch diese Verbundenheit zwischen Mensch und Natur begegnet uns der Landhausstil bei Küchenmöbeln mit traditionellen Schmuck- und Drechselelementen ebenso wie mit naturbelassenen Materialien und natürlichen Farben. Der Landhausstil ist tief verwurzelt mit der ursprünglichen Einrichtung einfacher Bauernhäuser und behält damit bis heut sein zeitloses Image bei. Zwar kann man dem Landhausstil seinen Ursprung noch ansehen, aber er ist heute eindeutig in die moderne Zeit transportiert worden, sodass er in eine großzügige Landwohnung ganz genauso passt, wie in das hippe Stadt-Appartement. Die Natürlichkeit ist allerdings das Hauptmerkmal dieser Stilrichtung geblieben und findet sich in Materialien wie Naturstein und Massivholz wieder – gewachst, geölt, gebeizt oder unbehandelt.

Ohne der Landhausküche den eigenen Charme zu nehmen, wird hochwertiges Holz mit einer Milchverglasung gemischt, um Gitter-Fensterfronten entstehen zu lassen. Eine rau gebürstete Frontoptik im Pfirsich- oder Vanille-Ton kombiniert mit einer Nischenverkleidung aus edlem Holz, wirkt ebenso wie die extravagante Kücheninsel mit Küchenfronten in einer Kassettenoptik und angedeutetem Stichbogen sowie mit gedrechselten Mustern. Nicht zu vergessen sind der Induktionsherd, hochwertige Elektrogeräte der höchsten Energieeffizienzklasse, Soft Close-Funktionen, grifflose Fronten, selbsteinziehende Schubladen oder der Gasofen – natürlich modern umgesetzt.

Warme und helle Farben, kontrastreiche Holzelemente, Eisengriffe und Beschläge in dekorativen Formen kennzeichnen Küchen im Landhausstil. Ohne den ganz eigenen Charme der Landhausküchen zu verletzen oder Stilbrüche zu begehen, kann man mit prunkvollen und glamourösen Accessoires ein edles und luxuriöses Design in der Küche schaffen. Accessoires aus Rattan oder Weidengeflecht unterstreichen unterdessen den gemütlichen und behaglichen Ursprungsstil der Landhausküche. Mit hübschen Kissen, Decken und Gardinen mit schlichten Mustern und in hellen, einladenden Farben, Kerzenständern aus Holz oder Metall und einem Teppich aus Fell oder aus Naturmaterialien, ergänzt man den Landhausküchenstil auf edelste Art und Weise. Fehlt nur noch die karierte Tischdecke auf dem groben Holztisch und der Wiesenblumenstrauß in der Vase darauf.